• Microsoft Politik & Berlin durchsuchen
  • Microsoft.com durchsuchen
  • Web durchsuchen
Suchen
Code your Life

Code your Life

Wie programmiert man eine digitale Schildkröte, damit sie auf dem Bildschirm ein farbiges Quadrat zeichnet? Diese und andere Fragen stellen sich Schülerinnen und Schüler bei Workshops der Initiative „Code your Life“, bei denen Medienpädagogen und Entwickler Kindern im Alter zwischen zehn und 14 Jahren spielerisch die Welt des Programmierens näherbringen. Die Bildungsinitiative wurde anlässlich der internationalen „Computer Science Education Week“ im Dezember 2014 gestartet.

Mit IT-Kenntnissen Karrierechancen steigern

Felix Wittkopf von der Berliner School for Games zeigte den „Code your Life“-Teilnehmern neue Berufsbilder in der rasant wachsenden Spiele-Industrie auf und erläuterte ihnen, welche Chancen sie mit Programmierkenntnissen auf dem Arbeitsmarkt haben. „Die Nachfrage nach qualifizierten Entwicklern ist enorm.

Allein im Spiele-Bereich gibt es über 2000 offene Stellen. Je früher deshalb Jugendliche ihre Computerkenntnisse ausbilden können, umso besser.“ Im Rahmen der Initiative werden neben Workshops künftig auch Online-Tutorials und Materialien für Lehrer und Schüler angeboten.

Microsoft Politik Blog

>#WOMENINTECH – mehr Frauen für MINT-Fächer begeistern #WOMENINTECH – mehr Frauen für MINT-Fächer begeistern

Trotz des voranschreitenden Gender-Bewusstseins auf dem Arbeitsmarkt sowie dem steigenden Bedarf nach Fachkräften in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) ist es in Deutschland noch nicht gelungen, genügend Mädchen für MINT-Fächer bzw. MINT-Berufe zu begeistern. Das bestätigt eine aktuelle Studie, …

Weiterlesen
>Girls’ Day – Zukunftstag für Mädchen Girls’ Day – Zukunftstag für Mädchen

Wie läuft so ein Arbeitsalltag bei Microsoft ab? Welche Berufsfelder werden hier von Frauen besetzt und wie haben sie ihr Interesse für die IT-Branche entdeckt? Diesen Fragen gingen rund 80 Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren einen Tag …

Weiterlesen
>Didacta – 500 Schüler experimentierten im digitalen Lernlabor Didacta – 500 Schüler experimentierten im digitalen Lernlabor

In seiner Eröffnungsrede zur didacta 2017 forderte Gastgeber Prof. Dr. Wassilios Fthenakis Pädagogen auf, in ihrem Unterricht Kompetenzen zu vermitteln, die Kinder für ein erfolgreiches Leben in einer digitalen Welt benötigen. Wie ein solcher Unterricht aussehen könnte, das erlebten rund …

Weiterlesen
>Startschuss für mehr digitale Bildung in Städten und Gemeinden Startschuss für mehr digitale Bildung in Städten und Gemeinden

Kommunen in Deutschland sehen sich mit einer wachsenden Zahl von Herausforderungen konfrontiert – seien es der demografische Wandel, die Integration von Flüchtlingen oder die Gestaltung der Bildung. Ihnen kommt eine immer größere Rolle zu, sie bestimmen maßgeblich die Zukunftsfähigkeit unserer …

Weiterlesen
>Warum wir noch mehr Mädchen für Technik begeistern müssen Warum wir noch mehr Mädchen für Technik begeistern müssen

Sie kennen sicher Marie Curie, aber wahrscheinlich nicht Mary Somerville. Vielleicht ist Ihnen Ada Lovelace ein Begriff oder sogar Grace Hopper. Aber haben Sie jemals von Margaret Hamilton, Betty Holberton oder Elsie Shutt gehört? Keine Sorge, das geht den meisten …

Weiterlesen

Wer programmieren lernt, kann neue Technologien entwickeln

In allen Bereichen des heutigen Lebens spielen IKT – vom Laptop über Smartphones bis hin zum Fitnessband oder der Waschmaschine – eine zunehmend bedeutsamere Rolle. Doch die meisten Menschen sehen sich nur in der Rolle des Konsumenten, nicht in der des Produzenten. Dabei werden händeringend qualifizierte Nachwuchskräfte und junge Unternehmer im Bereich der IKT gesucht. Mehr noch: Bildungsexperten kommen zu dem Schluss, dass beim Programmieren Schlüsselkompetenzen wie logisches Denken, Problemlösekompetenz oder Zusammenarbeit im Team vermittelt und damit Grundlagen für eine erfolgreiche Ausbildung und interessante berufliche Karrieren gelegt werden.

Mit „Code your Life” möchte Microsoft Mädchen und Jungen frühzeitig die Chance geben, grundlegende Programmierfähigkeiten zu erwerben und ihre Zukunftschancen in der boomenden Technologiebranche zu stärken. Dabei geht es nicht nur darum, Grundwissen der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) und erste Programmierkenntnisse zu vermitteln, sondern ebenso den jungen Menschen dabei zu helfen, Technologien kreativ und produktiv einzusetzen sowie selbständig innovative Lösungen zu entwickeln.

Auf dem deutschen Arbeitsmarkt werden qualifizierte Nachwuchskräfte händeringend gesucht. Wir sind der festen Überzeugung, dass alle jungen Menschen die Möglichkeit haben sollten, Programmieren zu lernen. In allen Bereichen des heutigen Lebens spielt IT eine zunehmend bedeutsamere Rolle. Wer programmieren lernt, kann neue Technologien nicht nur kompetenter anwenden, sondern auch selbst entwickeln.

Inger Paus, Leiterin Gesellschaftliches Engagement bei Microsoft Deutschland

Die Schüler gehen mit sehr viel Spaß an die Sache heran und kommen zu einer Lösung, was sehr wichtig für sie ist. Ich finde es spannend zu sehen, wie gut die Schüler mit der Technik zurechtkommen und sich den Aufgaben stellen. Es ist faszinierend zu sehen, mit welcher Konzentration sie bei der Sache sind.

Thomas Schirm, Lehrer für Deutsch, Englisch und Informationstechnische Grundbildung des Berliner Rosa-Luxemburg-Gymnasiums, über den ersten Workshop von Code your Life

An unserer Schule gibt es keinen Informatikunterricht. Dieser erfolgt erst an den weiterführenden Schulen. Wir versuchen aber in jedem Fach neue Medien einzusetzen, um den Unterricht spannender zu gestalten.

Kati Künne, Lehrerin von Sechstklässlern der Hausburgschule in Berlin-Friedrichshain

Deutsche Schüler haben nur mittelmäßige IT-Kompetenzen

Vielen deutschen Schülern fehlt es jedoch an den immer wichtiger werdenden IT-Kenntnissen. Das zeigt die im November 2014 veröffentlichte internationale Vergleichsstudie ICILS (International Computer and Information Literacy Study), die zum ersten Mal die Computer- und informationsbezogenen Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern der 8. Jahrgangsstufe in 21 Ländern miteinander verglichen hat.

Danach liegen die deutschen Achtklässlerinnen und Achtklässler nur im Mittelfeld. Darüber hinaus macht die Studie darauf aufmerksam, dass in Deutschland zu wenige Jugendliche die höchste Kompetenzstufe erreichen. Ein weiteres Resultat: Die Mädchen schneiden im mittleren Kompetenzniveau deutlich besser ab als die Jungen. Und obwohl die Ausstattung der Schulen im internationalen Durchschnitt liegt, werden die neuen Medien im Unterricht zu selten genutzt.

Von jungen App-Entwicklern lernen

Dass der Informatikunterricht an Deutschlands Schulen ein Schattendasein fristet, kann Microsoft Student Partner Raphael Regh bestätigen. „Ich habe mich schon als Kind sehr für Technik interessiert. Der Informatikunterricht an meiner Schule war allerdings so miserabel, dass ich mir viele Sachen selber beigebracht habe“, erklärte Raphael Regh den Sechstklässlern. Bei der „Code your Life“-Veranstaltung präsentierte der 20-Jährige seinem Publikum die einzelnen Arbeitsprozesse seiner aktuellen Entwicklung – eine App, die die Abläufe des Deutschen Bundestags erlebbar macht.